Nachrichten aus der Region +++ Videoreportagen +++ Nachrichten aus der Region +++ Videoreportagen +++ Nachrichten aus der Region

Güterzug leitet Notbremsung ein

Nicht Rinderwahn sondern Rinder an der Bahn

Elmshorn, 22.11.2016    ots:  Heute Morgen gegen 03.15 Uhr wurde die Bundespolizei über die Kollision eines Zuges mit einer Rinderherde im Bereich Elmshorn informiert. Sofort wurde die Bahnstrecke Westerland - Elmshorn gesperrt. Streifenwagen der Landes- und Bundespolizei sowie Rettungskräfte wurden entsandt.

Vor Ort konnte dann festgestellt werden, dass ein Güterzug auf der Fahrt von Krefeld nach Brunsbüttel im Norden von Elmshorn eine Schnellbremsung eingeleitet hatte, da sich Rinder im Gleisbereich befanden. Es kam glücklicherweise zu keiner Kollision mit den Tieren.

Der festgestellte 52-jährige Tierhalter gab an, dass seine 21 ausgebrochenen Jungkühe mittlerweile wieder eingefangen wurden. Vier Rinder wurden in unmittelbarere Nähe der Bahngleise festgestellt.

Ob ein Fehlverhalten des Tierhalters bezüglich der mangelnden Einzäunung seiner Weide vorliegt, muss die Bundespolizei noch klären.

Für die Einsatzmaßnahmen musste die Bahnstrecke für mehr als eine Stunde gesperrt werden. Drei Züge erhielten Verspätungen.

 

FOTOS: meinKreis-PI, Text Bundespolizei

Bildergalerie

Mehr News lesen..

Großfeuer in Elmshorn


Stundenlange Löscharbeiten

Feuer vernichtet Eeinfamilienhaus


Familie wurde obdachlos

Frühjahrs Check für das Rad


Warum die Inspektion jetzt wichtig ist

Darmspiegelung ist wichtig


Kostenlose Vorsorge ab 55

Halstenbek sammelte Müll


Aktion "Sauberes Holstein"

Der Kampf gegen die Drogen


Spezialschiff des Zoll im Einsatz

Endlich - Schranken in Barmstedt


500.000 € für die Sicherheit

Das weiße Gold aus der Erde


Die Spargelernte hat begonnen

Die "Gänseretter der Feuerwehr


Glückliche Gänsefamilie vereint

Die Feuernacht im Nobelviertel


Drei Autos brannten in HH-Blankenese